OBER STICHT UNTER

(Zitat "sViech" J. Thurner #88, Weihnachtsfeier 2011)

WILLKOMMEN BEIM EH FANATIK


13.04.2014

EISNER CUP SIEGER

Krönender Abschluss der Saison: Wir gewinnen den EISNER CUP 2014.

Nach den siegreichen Spielen gegen die Musketeers, die TÜV Oldies und die Heizbären gelingt uns der Sprung ins Finale des Cups, das für das Erreichen des Endspieles unbedeutende Spiel gegen die Trautmannsdorfer Eisbären verlieren wir knapp. Im finalen Spiel gegen die starken Heizbären geraten wir zwar 0:1 in Rückstand, können aber durch vollen Einsatz und Kampf zuerst den Ausgleich und ca. 2 Minuten vor Ende das Siegestor herbeiführen. Vielen Dank auch hier an die Organisation, die Schiris und an alle Spieler, Gegner und Zuschauer.  

 

 

12.04.2014

Neuer alter Meister in der EAHL

Die bis dato erfolgreichste Saison des EH FanatiK findet mit dem Titel des Vizemeister der EAHL fast sein Ende. Lediglich die Teilmnahme am Business steht noch aus...

Die Mannen der Henkel Racoons waren in diesem Endspiel für uns nicht zu schlagen, zu kompakt, zu konsequent war der Gegner. Gratulation an den neuen alten Meister, das Spiel geht aus unserer Sicht mit 1:5 verloren, dennoch: Nach einer Saison mit zahlreichen Freundschaftsspielen, mit vielen Trainingseinheiten, mit Trainingslager und Schulungs-Einheiten (IHSA) war das Programm abwechslungsreich und kurzweilig. Wir möchten uns bei allen Mannschaften, gegen die wir Spielen durften für die Erfahrung bedanken, bei allen Schiedsrichtern für ihre tolle Leistung und natürlich bei unserem Trainierstab und bei allen Spielern und deren Familien. Und vor allem: Gute Besserung an Otto Kienast, der beim Battle of Kagran mit "seinem" IHSA-Select-Team 2 Zähne verliert und an Marcus Kammerer, der im Finalspiel bei einem harten open-ice-hit ein Schulterband opfert und diese Woche noch operiert wird.

 

 

06.04.2014

FINALE !!!!

Der EH FanatiK steht erstmals im Finale der EAHL. Nach einem tollen Spiel im Halbfinale gegen den E.C. Attacki kommt es am Samstag, 12.4.2014 um 15:00 zum Endspiel gegen die Henkel Racoons.

Gegen die Attacki fällt das erste Tor für die Skorpione. Nach einem schönen Alleingang von Steve Brenneis schlägt die Scheibe im Tor ein. Der Ausgleich gelingt wenige Minuten später, abermals gehen die Attacki aber in Führung. Auch jetzt gelingt der Ausgleich, die Führung für uns folgt. Wir können sogar auf 4:2 ausbauen, die Skorpione kommen auf 4:3 heran, die Entscheidung fällt zu unseren Gunsten mit dem 5:3. Danke an den E.C. Attacki für das Spiel, wir freuen uns auf die Waschbären!

 

 

31.03.2014

EAHL Play Off Paarungen stehen fest

Der Grunddurchgang in der EAHL ist fertig gespielt, die Tabelle ist hier ersichtlich. Aufgrund unserer Platzierung treffen wir im Viertelfinale auf die SSSR, Spielbeginn ist  am 5.4. um 15:00 in St.Pölten. Gleich am darauffolgenden Sonntag, den 6.4. spielen wir entweder um 12:00 (bei Niederlage) oder um 15:00 (bei Sieg) gegen den Verlierer/Gewinner aus der Partie Transistor vs. Attacki.

 

 

17.03.2014

EAHL vs. Monday Devils

Nachdem der ursprüngliche Termin Samstag auf Sonntag verlegt wurde, kamen wir statt unserem gewohnten Sonntags-Training zu einer EAHL Partie nach St. Pölten, diesmal gegen die Monday Devils. Im Tor feierte Michi seine Premiere, da unser EAHL-Stammgoalie bei seiner anderen Mannschaft am Nachmittag im Endspiel-Einsatz war. Der Dritte unserer Torleute stand am diesem Spieltag den Devils im Tor zur Verfügung. denen wir damit nach zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen aushelfen konnten. Während dem Aufwärmen gleich die schlechteste Nachricht, die man sich denken kann: Seitenbandeinriss im Knie bei unserem Debütanten, der aber mannschaftsdienlich die Zähne zusammen biss und trotzdem seinen Kasten nicht verließ. Obwohl uns die Uhrzeit gewohnheitsmäßig eigentlich liegen sollte, kam die Partie dann aus unserer Sicht nur träge in Bewegung. Zwar konnten wir im ersten Drittel nach zahlreichen Chancen einen Treffer erzielen, jedoch ließ sich auch ein Gegentreffer aus einem der wenigen gegnerischen Angriff nicht vermeiden. Im zweiten Drittel hielt der (eigentlich unserer) gegnerische Goalie und die Torstange die Devils lange in Spiel, ehe im dritten Drittel endlich der Knopf aufging und unser Spiel in Bewegung kam. Mit 5 Treffern in 15 Minuten fand die Begegnung aus unserer Sicht einen versöhnlichen Ausgang, Endstand 6:1. 

 

 

08.03.2014

Infos März

Das vereinbarte Freundschaftsspiel gegen die Beispiel Bastards fand bei leichtem Regen statt. Danke an die Bastards für die Möglichkeit, ein Retourmatch gilt als vereinbart. Der Endstand (irgendwas:0) ist nebensächlich, wenn auch für uns natürlich erfreulich. 

ACHTUNG: Die Trainingseinheiten am 16. März und am 6.April wurden wegen gleichzeitiger EAHL- Spiele abgesagt.

Am 16. März kommt es in der EAHL zu einem Wiedersehen mit den Monday Devils für uns die letzte Begegnung im Grunddurchgang. Dieses Spiel wird entscheiden, welche Platzierung wir für das nachfolgende Play-Off belegen.

Am 21. März treffen wir uns zu einem Frendschaftsspiel von 19:20 bis 21:20 gegen das Junior Team aus Mödling, Spielort ist diesmal in der Albert Schultz Halle 2. Der nominierte Kader dafür wird noch ausgeschickt.

Am 23. März laden wir eine Hobbytruppe der Feuerwehr Wien auf unser Trainingseis um 08:00, wir freuen uns auf einen für uns neuen Gegner.

Am 28. März haben wir ebenfalls in der ASH2 eine Eiszeit von 19:20 bis 21:20 gebucht, einen Gegner für ein weiteres Freundschaftsspiel suchen wir gerade.

 

 

 

23.02.2014

Zusammenfassung Februar
Es ist wieder an der Zeit, die Ereignisse der letzten Wochen zusammenzufassen. In der NNHL kam es zu zwei Begegnungen gegen die TÜV Voodoo Marshals. Im Auswärtsspiel in Wolkersdorf kamen wir gehörig unter die Räder und mussten mit einem 2:7 vom Eis, zu stark war der Gegner an diesem Abend für uns. Das darauf folgende Heimspiel war ein hart umkämpftes, diesmal konnte der EH FanatiK jedoch mit einem 3:2 und einer guten Mannschaftsleistung den topbesetzten Gegner bezwingen. Somit konnten wir in 4 Begegnungen mit den Marshals 3 Mal gewinnen, jedoch zählte für einen Aufstieg ins Play-Off nicht die direkte Begegnung, sondern das Torverhältnis der letzen beiden Partien. In diesem Modus wurde uns somit das Wolkersdorf-Spiel zum Verhängnis, trotzdem ist die Teilnahme in der NNHL eine erfahrungsreiche Angelegenheit und das Team profitiert von der Matcherfahrung.
Um die Spielpause in der EAHL zu überbrücken, wurden mehrere Freundschaftsspiele vereinbart, das erste gegen die Vienna Flames, ein Team der Eisner Auto Third League. Die Begegnung, in der erstmals Goalie Markus zum Einsatz kam, wurde mit 7:6 gewonnen. Das nächste freundschaftliche Spiel steigt gegen die Beisl Bastards (EAHL), wobei vorranging NNHL-Spieler zum Einsatz kommen werden. Weitere Spiele werden sicher noch vereinbart, dazu stehen zusätzliche Eiszeiten am 21.3. und 28.3. am Programm, die Gegner werden noch bestimmt.
Zusätzlich besteht nach wie vor die Möglichkeit, die Trainingseinheiten der IHSA zu nutzen, die qualitativ herausragend abggehalten werden.

26.01.2014

EAHL Tabellenführung
Samstag, 25. Februar, es war wieder EAHL-time. Das erste Spiel wurde aufgrund einer Terminverschiebung erst um 10:45 angepfiffen, nicht wirklich unangenehm für viele. Die Begegnung lief gegen die Beisl Bastards, die sich in Ihren bisherigen 6 Begegnungen erst 3 Punkte holen konnten. Um den Gegner nicht zu unterschätzen, stellte unser Trainer die Mannschaft noch in der Kabine auf ein konzentriertes Spiel ein. Mit Erfolg, nach dem ersten Drittel stand es 5:0 für die als Gäste genannten FanatiKer. In dieser Tonart ging es weiter, ein gelungener Konter der Beisl Bastrads wurde jedoch auch mit einem Treffer belohnt. Nichts desto trotz war der Sieg nie gefährdet, jeweils eine Strafe je Seite zeigt auch ein faires Spiel, Endstand 13:1.
Das Spiel gegen die SSSR stand nach einem Spiel Pause auf dem Programm. Die Seemänner waren zwar mit nur 2 Linien angereist, jedoch war schon beim Aufwärmen ersichtlich, dass die Spieler mehr Erfahrung aufs Eis brachten, als so mancher Gegner zuvor. Das erste Drittel war in einem flotten Spiel jedoch klar mit 4:0 für uns entschieden. Zu Beginn des zweiten Drittel verletzte sich ein Spieler der SSSR jedoch schwer, das Spiel wurde von den Seemännern dann nicht mehr fortgesetzt, sie brachen das Spiel ab. Wir wünschen dem Crack auf alle Fälle Alles Gute, eine rasche Genesung und ein baldiges Comeback.
Für uns bleibt nach 12 Begegnungen in der EAHL die Tabellenführung, wenn auch zu erwähnen ist, dass wir die meisten Spiele bisher hatten. Immerhin dauert unsere siegreiche Serie in der EAHL jetzt schon 9 Spiele an, wir versuchen sicher, diese am 15. März im letzten Grunddurchgangsspiel gegen die Monday Devils zu verlängern. Hier gehts zur aktuellen EAHL-Tabelle.
 
 

22.01.2014

Updates....
Seit dem letzten Eintrag sind ein paar Tage vergangen, die Spiele in diesem Zeitraum wurden dennoch größtenteils gewonnen. In aller Kürze nachstehend die Updates:
Am 8. Jänner stand das erste Spiel des neuen Jahres auf dem Programm, das NNHL-Spiel gegen die Bisamberg Muskrates. Am Spielort Matzen fiel in einer guten Partie auf keiner Seite ein Tor.
Am 11. Jänner folgte ein EAHL-Spiele, das erste Aufeinandertreffen des EH FanatiK auf die Vienna Wookies. Der Liganeuling spielte in einer spannenden, laufintensiven Partie gegen eine starke FanatiKer-Truppe, der Endstand 4:1 für die Weiß-Grünen.
Am 15. Jänner ging es in der ASH3 gegen LKW-Walter. Die Walterianer ließen in dieser Partie nichts anbrennen und gingen mit 5:1 als Sieger vom Eis.
Am 18. Jänner gab es zwei Spiele in der EAHL, zum einen gegen die Henkel Racoons, zum anderen gegen den EC Rautakanki. Gegen die Waschbären gelang uns diesmal ein knapper Sieg in einer ausgeglichenen Partie, Endstand 2:1. Die zweite Begegnung konnte ebenfalls gewonnen werden, Rautakanki 1 zu EH FanatiK 3.
Am 21. Jänner stieg wieder ein NNHL-Spiel, die Retourpartie gegen die TÜV Voodoo Marshals. In diesem Match feierte unser goalie ein Shut-Out, mit viel Einsatz lautet der Endstand 5:0.
Schon kommenden Samstag folgen 2 weitere EAHL-Spiele, die Begegnungen mit den Beisl Bastards und den SSSR stehen am Programm.
Danach folgt eine längere Spielpause bis zum letzten EAHL-Spiel im Grunddurchgang gegen die Monday Devils, Training am Sonntag (außer 2.2.) und die IHSA Termine werden dennoch durchgeführt, eventuell werden kurzfristige Freundschaftsspiele organisiert.

17.12.2013

3 Tage, 3 Siege
In den letzten drei Tagen, 14. bis 16. Dezember standen 3 Spiele auf dem Programm. Zum Einen waren 2 Spiele in der EAHL auszutragen, zum Anderen stand die auf Montag verschobene Begegnung mit den Voodoo Marshals in der NNHL am Programm. Den Anfang machte die Partie gegen den E.C. Attacki in der EAHL. Die Skorpione hatten bereits das Spitzenspiel gegen die Henkel Racoons in den Beinen, kamen jedoch sehr engagiert in den ersten Minuten in unser Verteidigungsdrittel. Bereits in den ersten 5 Minuten saßen 2 unserer Spieler auf der Strafbank. Nachdem wir uns auf den Gegner eingestellt hatten, gelang auch der erste Treffer, der wenige Minuten später wieder egalisiert wurde. Dann aber lief die Sache nur mehr für uns, Spielstand am Ende 6:2. Das zweite Spiel des Tages gegen einen schon auf dem Papier schwächeren Gegner begann um 15:00. Unser Gegenüber, die EHV TA Sunblockers, wurde glatt mit 11:0 aus der Halle geschossen, keine Strafen. Der Torreigen wurde bereits in der 2. Minute eröffnet, der Gegner war bemüht aber in diesem Fall einfach nicht in der Lage, sich irgendwie zu befreien. Einige wenige Konter wurden im Keim erstickt, ganz wenige Schüsse auf unser Tor vom Goalie entschärft.
 
Am folgenden Montag in der NNHL hieß der Gegner Voodoo Marshals. Die Truppe war vollzählig angetreten, um auch in diesem Spiel keinen Zweifel aufkommen zu lassen. Anders als in den NNHL-Spielen zuvor, setzten wir uns diesmal gegen den Gegner durch, konzentrierten uns auch auf defensive Aufgaben. Es entwickelte sich ein spannendes Hin und Her, das schlußendlich für uns in einem sicheren 8:1 Sieg mündete, getragen von eimem Hattrick durch Sascha Bruncic. Es war zwar erst unser erster Sieg in dieser Liga, aber wir sind davon überzeugt, dass dies nicht unser letzter war.
 
Über die Weihnachtstage wird in beiden Ligen nicht gespielt. Die ersten Ligaspiele im neuen Jahr beginnen mit 8. Jänner gegen die Muskrats (NNHL) und am 11. Jänner gegen die Wookies (EAHL).

11.12.2013

Heimspiel in der NNHL
Gestern Dienstag waren die Herren aus Stockerau am Eisring Süd unsere Gäste. Das erste Drittel ging mit 0:3 an die Oilers, den in Folge im 2. Drittel auf 4:0 erhöhten. Im Schlussdrittel gelang beiden seiten kein Treffer mehr. Scheinbar haben fast alle Mannschaften in der NNHL immer ausreichend Spieler in Ihren Reihen, die aus höheren Ligen stammend oder zumindest mit gelernter Eishockey Schule auftrumpfen können. Wir bleiben bei unserem Grundsatz, in dieser Liga unseren Cracks mit wenig Erfahrung die Einsatzmöglichkeit zu bieten, die Gegner können uns nicht hoch genug schlagen, um uns dieses Prinzip zu nehmen.

07.12.2013

NNHL-Begegnung gegen LKW Walter
Das Heimspiel gegen LKW Walter am Eisring geht mit 1:4 an die Gäste. Die Walterianer kommen mit mindestens 3 gelernten Cracks, die keine Mühe mit unseren Abwehrreihen haben. Wir konnten aber wieder Erfahrungen sammeln. In diesem Zusammenhang begrüßen wir die Schönthaler-Brüder in unseren Reihen. Wolfgang und Bernhard hatten Ihre Premiere im FanatiK-Dress in diesem Spiel, Wolfi streifte mit seinem Assist zum Ehrentreffer auch schon seinen ersten Punkt ein. Kommende Woche steigen gleich 4 Eis-Termine: Am Dienstag das Heimspiel gegen die Oilers, am Donnerstag das Auswärtsspiel gegen die Voodoo Marshals in Wolkersdorf, am Samstag zwei EAHL-Partien in St. Pölten (vs. Attacki und vs. Sunblockers). Nachdem man sich zu Weihnachten etwas wünschen darf: verletzungsfreie Spiele und viel Spaß... 

01.12.2013

Updates NNHL und EAHL
Im 3. Spiel der NNHL waren wir diesmal in Stockerau zu Gast. Die Mannschaft traf auf einen bis dato für uns unbekannten Gegner. Dennoch gelang uns nach einer Einzelaktion von Michi Krebs das erste Tor der Partie. Schnell jedoch hatten sich die Stock City Oilers auf uns eingestellt und zogen auf 1:4 auf und davon. Dann endlich wurden auch wir munter und konnten in einer munteren Begegnung schlussendlich den Ausgleich herstellen. Leider wurde unsere beherzte Aufholjagd nicht belohnt, im letzten gegnerischen Angriff des Spieles kassierten wir den schmerzhaften Treffer zum Endstand, 4:5.
 
In der EAHL trafen wir erstmals auf die Gummieisbären, in der einige unserer Stamm-Spieler leider nicht dabei waren. Nichts desto trotz konnten wir gleich noch 15 Sekunden das erste Tor erzielen und kamen dann ganz gut in Fahrt. Wenn wir auch nicht so spielten, wie es unserem Trainer zu Begeisterungskniefällen zwang, konnten wir doch auf 3:0 einen Vorsprung herausspielen. Die Angriffe der Gummibärli blieben harmlos, erst nach einem schärferen Schuss vom rechten Flügel der Haribo-Truppe musste unser Goalie hinter sich greifen. Das Spiel drohte jedoch nie zu kippen, ein weiterer Treffer gelang Nach einem Fehler in der Verteidigung änderte sich der Spielstand kurzfristig auf 5:2, der Endstand wurde durch uns auf 6:2 fixiert.

17.11.2013

EAHL: wieder Niederlage und Sieg an einen Tag
Im ersten Spiel gegen die Wolfes gehen wir 1:0 in Führung, vergeben diesen Vorsprung im Laufe der Partie allerdings. Das Spiel endet nach fairer Spielweise und an sich spannendem Verlauf 1:2. Für uns schade, dass wir nicht mehr aus diesem Spiel herausholen konnten, aber man kann aus allem lernen.
 
In der zweiten Begegnung gegen Liganeuling FKK Scheibbs "The Skulls" gelingt dann vieles besser. Der völlig überforderte Gegner findet in diesem Spiel vor allem kein Rezept gegen unsere 2. Linie. Nach 60 Minuten steht die Partie 15:1, wir bedanken uns bei den Skulls für Ihr bemühtes Auftreten und wünschen uns für die nächten Spiele ähnliche Spielfreude.

06.11.2013

NNHL: knappe Niederlage vs. Bisamberg Muskrats
In einer spannenden und ausgeglichenen Partie geht die erste NNHL-Begegnung leider verloren. Nach einem 2 Tore Vorsprung gelingt es uns nicht, gegen die Muskrats einen Sieg einzufahren. Das Spiel beginnt nach Maß, nach viereinhalb Minuten schließt Herbert Windholz eine wunderbare Vorlage von Otto Kienats aus dem hohen Slot erfolgreich ab. Thomas Lattacher erhöht kurz danach auf 2:0. Die tapferen Gäste geben aber nie auf und erzielen 2 Treffer hintereinander. Den Führungstreffer der Bisamberger gleichen wir zwar postwendend durch Bernie Victorin aus, der entscheidende Punkt gelingt aber wieder den Muskrats. Aus unserer Sicht punktebester Spieler war der Captain dieses Spieles, Marcus Kammerer, im Tor feierte Goalie-Neuzugang Alexander Scheriau sein Debüt. Wir bedanken uns auf alle Fälle bei unseren Gästen, den Bisamberg Muskrats, für ein ausgesprochen faires und doch spannendes Spiel. So sollte es immer sein, wenn auch, aus unserer Sicht, mit anderem Ausgang...

26.10.2013

EAHL: 2 Spiele, 2 Punkte
Das erste Spiel gegen Transistor Josifgrad beginnt so, wie die letzte Saison aufgehört hat. Die Begegnung beginnt für die FanatiKer ganz gut, wir üben Druck auf den Gegner aus. Aus zahlreichen Chancen wird aber nichts gemacht. Die Schiedsrichter beschäftigen sich indess damit, uns wegen nichts in die Kühlbox zu schicken und das gleich 3 mal hintereinander. Zu unser aller Verzweiflung fällt dann mit dem ersten gegnerischen Angriff und dem abschließenden Torschuss der erste Gegentreffer. Der daraufhin verstärkt ausgeführte Sturmlauf auf das Transen-Tor bleibt unbelohnt. Ein klarer Treffer (der Puck lag sichtbar hinter der Torlinie) durch unseren Nico Souhrada wurde vom schwachen Schiedsrichterduo aberkannt. Im 2. Drittel gelingt dann durch Bernie Victorin, der einen super Tag erwischt, der Ausgleichstreffer durch einen Schlagschuß von seiner Verteidigerposition. Ein weiteres Tor wird abererkannt, da der unsportlich agierende Transistor-Goalie unmittelbar nach dem Treffer das Tor aus seiner Verankerung hebt und die Schiedsrichter mit den schnell aufeinander folgenden Ereignissen überfordert sind. Und klarerweise fallen Treffer dort, wo wir sie nicht machen, nämlich gegen uns. Goalie Günther muss zum 2. Mal nach einem Irgendwie-Schuss (es war erst der 5. der Gegner) hinter sich greifen. Ein empty-net Treffer in der letzten Minute besiegelt den Endstand von 1:3.

 

In der 2. Begegnung treffen wir auf die Sharks. In dieser Partie läuft es dann deutlich besser für uns. Alle 3. Linien spielen sich Ihren Frust aus dem ersten Spiel von der Seele und besiegen die chancenlosen Sharks mit 7:1. Im ersten Drittel fallen die beiden ersten Tore, im Mitteldrittel gelingt den Haien ein Treffer, wir netzen in diesem Spielabschnitt 3 mal. Im letzten Drittel erlegen wir die Sharks entgültig mit weiteren 2 Toren. Auch in dieser Begegnung glänzt unser Bernie Victorin mit 2 Punkten, einem Tor und einem Assist. Mann des Spieles ist jedoch Michi Janits, der sogar 3 Punkte mit nach Hause nimmt (1 Tor und 2 Assists).

 

Neuzugang Michi Leitl (2 Tore) und die bewährten Kräfte Nico Souhrada und Christian Sumer (je 1 Tor und 1 Assist) haben ebenfalls zählbaren Erfolg beizusteuern. Natürlich hat aber die ganze Mannschaft gewonnen bzw. leider auch verloren. Erwähnenswert sind auch die gröberen schmerzlichen Ereignisse: Christian Sumer wirft sich heldenhaft in einen Schuss und trägt eine Rippenblessur davon, "s´Viech" Jürgen Thurner versucht gar einen Puck mit den Zähnen zu fangen und tritt mit dicker Backe die Heimreise an. Wir hoffen, dass sich die Verletzungen als nicht zu heftig erweisen und freuen uns auf die nächsten beiden Spiele am 16. November gegen die Wolves bzw. die Skulls.

 


24.10.2013

EAHL-Start für den EH FanatiK
Kommenden Samstag gehts auch für uns los. Wir starten um 10:30 die EAHL-Saison mit dem Spiel gegen Transistor Josifgrad. Der derzeit Erstplatzierte ist sicher eine Herausforderung, die Josifgrader haben immerhin die Skorpione des E.C. Attacki besiegt. Im zweiten Spiel treffen wir auf die bis dato ebenfalls spiellfreien Sharks (15:30). Wir freuen uns auf zwei faire Begegnungen.

 


14.10.2013

2. Eiszeit und Nennung in der NNHL
Mit 5. November erhalten wir am Freiluftplatz des Eisring Süd jeweils Dienstags eine zusätzliche Eiszeit. Diese 14 Einheiten werden als zusätzliche Trainingszeiten verwendet, 5 davon stehen für die Heimspiele in der NNHL zur Verfügung. Mit der Nennung in dieser neuen Hobby-Liga (NNHL steht für No Name Hockey Liga) schaffen wir für alle Spieler die Möglichkeit, in Bewerbsspielen Erfahrung zu sammeln. Die Liga spielt in 2 Runden, eine Hin- und eine Rückrunde. Die Termine aller EH FanatiK-Ereignisse stehen zum download zur Verfügung.


02.10.2013

Start der EAHL-Spiele
Die EAHL (Eisner Auto Hockey Liga) beginnt am Samstag, den 5. Oktober mit dem ersten Spiel der heurigen Saison. Der regierende Meister tritt gegen den Vize an, Henkel Racoons gegen EC Rautakanki, Spielbeginn ist 09:00 in St. Pölten. Der EH FanatiK greift erst am 26. Oktober in das Geschehen ein, zuerst treffen wir auf die sicher starken Transistor Josifgrad (Spielbeginn 10:30), am selben Tag dann auch auf die Sharks (Spielbeginn 15:00).


24.09.2013

Trainingslager in Leoben
Das Trainingslager 2013 hatte es in sich: 5 Eiszeiten, Trockentrainings, einige Bier zum Stemmen...

Die Unterkunft im Asia Spa Falkensteiner Leoben war angenehme Residenz, die unmittelbar daneben gelegene Eishalle ebenfalls makellos. Mit insgesamt 5 Linien an Feldspielern und 2 Goalies konnten die ersten Eiskontakte der Saison gemacht werden, von Eiszeit zu Eiszeit kam dann auch die Routine wieder. So steigen wir nun in das regelmässige, sonntägliche Eistraining ein und freuen uns auf die bevorstehenden Einheiten und Begegnungen.


18.08.2013

Grandiose Grillfeier
Eine Grillerei für jeden Geschmack fand am Abend des 17. August bei Uwe am Forsthof statt. Die meisten Spieler des EH FanatiK nahmen an dieser Zusammenkunft teil, einige wenige waren leider verhindert. Köstlichkeiten vom Grillrost sowie Bier und Wein, Wasser und Sonstiges fanden reißend Absatz, eine eigens eingerichtete Schuß-Platte mit diversen Tor-Challenges, die in einer Garage auch für Querschläger optimal platziert worden war,  wurde von vielen Spielern bis nach Mitternacht in Beschlag genommen.


08.08.2013

EH FanatiK Barbeque/Grillfeier

Den heissen Temperaturen zum Trotz steigt unsere Grillfeier, und zwar am 17. August um 18:00 bei unserem Grandmaster of Barbeque, Uwe. Einladung und Ort des Geschehens wurde bereits an alle verschickt, die ersten Zusagen sind ebenfalls schon eingetroffen. Wir freuen uns auf ein nettes Beisammensein und eine grandiose Feier.

 


08.08.2013

EH FanatiK stellt sich in der VHL2

Der EH FanatiK wird kommende Saison an der VHL2, einer Amateuer-Liga angelehnt an die Durchführungsbestimmungen der EAHL, teilnehmen. Dieser Schritt garantiert allen Spielern des EH FanatiK einen kompetitiven Spielbetrieb, organisatorische Vorbereitungen sind am Laufen. Damit wird u.A. dem gewachsenem Kader des EH FanatiK Rechnung getragen. Auch in dieser Liga wird der EH FanatiK versuchen, erfolgreich Fuß zu fassen und bestmöglich abzuschließen.


08.08.2013
neues Homepage-Design des EH FanatiK

Eine neue Saison steht vor der Tür, einige Änderungen werden den Alltag des EH FanatiK einholen. Die Teilnahme an einer 2 Liga, eventuelle neue Spielaufstellungen, neue Aufgaben und vielleicht neue Spieler. Diese Saison bleiben wir unserem Auftritt treu, Dressen und Teamwear wird unverändert bleiben. Allerdings erstrahlt die homepage der Spielvereinung des EH FanatiK im neuen Design und Glanz. Wir hoffen es gefällt und freuen uns auf die kommenden Eiszeiten.


08.08.2013
EAHL Saison 2013/2014

Die EAHL wird in der Saison 2013/2014 von 10 auf 14 teilnehmende Mannschaften aufgestockt. Die "neuen" Teams haben Ihre Teilnahmeerklärung bereits abgegeben, die Mannschaften der vergangenen Saison sind ebenfalls dabei. Der Modus bleibt mit einer direkten Begegnung im Grunddurchgang wie gehabt, allerdings ohne Penalty-Entscheidung. Damit werden unentschiedene Spielausgänge möglich, der Play-Off-Modus bleibt ident zur Vorsaison. Als großes Highlight für 13/14 ist zu erwähnen, dass jede der 103 EAHL-Begegnungen mit 2 Schiedsrichtern  gepfiffen wird. Damit ist ein weiterer qualitativer Schritt in der EAHL umgesetzt, wir freuen uns jedenfalls auf die Teilnahme an der Eisner Auto Hockey Liga,